Juniorwahl am Schuldorf!

bundestag 369049 640Das Schuldorf Bergstraße ist eine von über 3000 Schulen in Deutschland, die dieses Jahr an der Juniorwahl (unterstützt vom Deutschen Bundestag und der Bundeszentrale für politische Bildung) teilnehmen wird. Das Darmstädter Echo berichtete bereits am 18.08.2017 über das Leuchtturmprojekt Juniorwahl unter der diesjährigen Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert und fügte es einem „Appell an die Jungwähler“ an, sich an der Bundestagswahl zu beteiligen.

Die Schülerinnen und Schüler aller Schulzweige des Schuldorfs haben ab Jahrgang 10 durch dieses Angebot die Möglichkeit ihre Stimme für die Bundestagswahl abzugeben, obwohl sie noch nicht volljährig sind. Durch die Simulation des Wahlvorgangs werden sie an den Prozess der demokratischen Willensbildung herangeführt und bereiten sich auf ihre eigene Beteiligung am politischen System der Bundesrepublik Deutschland vor. Sie üben damit die aktive Teilnahme an der Demokratie als Wählerinnen und Wähler.  

Die Vorbereitung der Jungwählerinnen und Jungwähler auf die Wahl findet im Unterricht statt.Die Schülerinnen und Schüler werden am Wahltag ein simuliertes Wahllokal mit Wahlkabinen, Wahlurne, Wahlzetteln und Wahlhelfern vorfinden. Diese Grundausstattung  stellt die Initiative Juniorwahl zur Verfügung.

Am 20.9.2017 wird  das Schuldorfwahllokal um 8:00 Uhr geöffnet. In einem gesonderten Auszählungsverfahren werden die Wahlergebnisse der zukünftigen Jungwählerinnen und Jungwähler ermittelt.Am Wahlsonntag werden die bundesweiten Schülerergebnisse um 18.00 Uhr mit der ersten tatsächlichen Hochrechnung zur Bundestagswahl veröffentlicht. Alle Interessierten können das Ergebnis der Juniorwahl hier nachlesen. 

Wir hoffen auf rege Beteiligung unserer Schülerinnen und Schüler und sind sehr gespannt auf die Ergebnisse.

Ann-Sophie Stöckle und Uschi Schell