Sensibler Umgang mit Neuen Medien

Polizei Sensibler Umgang mit MedienIn der Medienpädagogik kommt dem Thema Cybermobbing eine besondere Rolle zu, da sich immer häufiger Kinder und Jugendliche im Internet Angriffen ausgesetzt sehen. Durch die vermeintliche Anonymität des Menschen im virtuellen Raum nehmen respektlose und entwürdigende Verhaltensweisen zu. Oft glauben Mobbing-Akteure, dass Äußerungen, Verleumdungen oder Darstellungen auf Bildern folgenlos bleiben - aber das ist falsch!

Dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist, sondern auch hier der Rechtsstaat bei Missbrauch eingreift, ist vielen nicht klar.

Aus diesem Grund war heute, am 15.11.2017, der Jugendkoordinator des Polizeipräsidiums Südhessen, Herr David Weiser, am Schuldorf zu Gast. In einer 8. Klasse hielt er einen Vortrag zum Thema "Sensibler Umgang mit Neuen Medien - "lapidares" Verhalten mit schwerwiegenden Folgen". Hierbei geht es darum, den Schülern der Mittelstufe einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Fotos, Videos, Nachrichten und deren Austausch im Internet begreiflich zu machen. Besonders die strafrechtlichen Folgen wurden von Herrn Weiser erläutert.

Auf der Homepage www.polizeifürdich.de erhalten Eltern, Schüler und Lehrer sehr ausführliche Informationen u.a. zum Thema Cybermobbing.