Ein Tag für die Erde

Earth Day1Am Freitag, den 22. April war es wieder soweit. Das Schuldorf feierte den Tag der Erde, international Earth Day genannt. Veranstaltet wurde dieser rund um den Pausenhof vor Gebäude 14. Der Earth Day soll inhaltlich dazu dienen, die Wertschätzung für die natürliche Umwelt zu stärken und dazu anregen, die Art unseres Konsumverhaltens zu überdenken. Das diesjährige lautete: „Mein Essen verändert die Welt! Bewusst genießen, bio, regional, fair“.

Obwohl der Earth Day in diesem Jahr auf rein freiwilliger Basis veranstaltet wurde, beteiligten sich erneut zahlreiche Klassen mit originellen Projekten zu verschiedenen Ernährungs- und Umweltthemen wie etwa einer Kräuterwanderung, alternativen Salatpflanzungen, einer Müllkunstausstellung, der Papierherstellung und einer globalen Webkampagne. Auch im gastronomischen Bereich wurde einiges geboten. Angefangen von veganen Waffeln über Bio-Muffins und Kuchen bis hin zu Colakraut-Quarkbroten und Bio-Smoothies war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Earth Day3Und wie im letzten Jahr kam auch der gute Zweck nicht zu kurz. 85 Bäume werden mit dem diesjährigen Erlös durch das Canopy Project des Earth Day Networks neu gepflanzt. Über diesen Erfolg freuen wir uns besonders und bedanken und bei all unseren Unterstützern.

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: Ein Tag für die Erde am Schuldorf!


Der Text wurde geschrieben von Christian Wolff.