Landesqualifikation am Donnerstag-Raphael ist dabei!

Jugend debattiert18Am Donnerstag, den 22.03.2018, ist es soweit: Die Landesqualifikation Hessen Nord/Süd von Jugend debattiert findet in Hanau statt. Dass es bei diesem wortstarken Wettbewerb nicht nur darauf ankommt, das richtige Argument zu platzieren, hat Raphael Thiemann beim Vorbereitungsseminar in Bad Homburg gelernt, für das er sich als Sieger des Regionalentscheids in Darmstadt qualifiziert hatte.

Im Folgenden erzählt er, wie sich die Debattanten auf die nächste Runde vorbereitet haben. Die Schulgemeinde drückt Raphael am Donnerstag die Daumen für den Einzug ins Landesfinale, das am 17.04. in Frankfurt stattfindet.

"Es war ein in vielerlei Hinsicht toller Aufenthalt in der Jugendherberge in Bad Homburg. Die Anreise erfolgte, so auch bei mir, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, welche uns befähigten, auch noch etwas von der idyllischen Atmosphäre aufzugreifen. Vor Ort kamen wir dann alle, nach der Registrierung und ausgiebigen Wartens, in einer erstaunlich komfortablen Sitznische, im sogenannten „Plenarsaal“, zusammen, wo wir über das Programm aufgeklärt wurden und erste Versuche machten, uns gegenseitig besser kennenzulernen, was bei einer Gruppe von 33 Jugendlichen gar nicht so einfach war. Hiernach wurden wir in Gruppen eingeteilt, wobei nochmal zwischen Sekundarstufe 1 und 2 unterschieden wurde. Mit diesen Gruppen sollten wir dann quasi die kommenden drei Tage verbringen.

Das Seminar wurde von Alumni organisiert, also Menschen, die ebenfalls in ihrer Schulzeit debattiert hatten und recht weit gekommen waren. Jede Gruppe wurde von einem Alumnus übernommen, welcher uns dann in den kommenden Tagen nochmal komplett über das Debattieren aufklärte und was man bei Auftritt und Vorbereitung alles beachten sollte. Hierbei wurden bekannte Dinge nochmal wiederholt und vertieft und neue Dinge angesprochen.

Zwischendurch gab es immer mal wieder Pausen, Mittags- und Kaffeepause, welche dafür genutzt werden konnten, neue Freundschaften zu formen und sich etwas von der Stadt anzusehen. Die Seminare gingen bis 18:00 Uhr und man ließ es uns frei zu Abend zu essen oder an dem Abendprogramm teilzunehmen, welches aber jedes Mal sehr spannend war.

Am zweiten Abend, zum Beispiel, besuchte uns ein ehemaliger Alumnus, welcher es weit gebracht hatte in der Finanzwelt und uns erzählen sollte, wie hilfreich Debattieren im späteren Leben tatsächlich sein kann.

So ging am dritten Tag das Regional-Sieger-Seminar zu Ende, nachdem wir in ein paar Debatten noch einmal anwenden konnten, was wir gelernt hatten, machten uns auf den Heimweg durch die Straßen von Bad Homburg, gut gerüstet für die nächste Stufe."      

Bildnachweis: "Jugend debattiert"