Ein Jahr im Ausland zur Schule gehen

Sie erhalten hier Informationen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8, 9 und der E-Phase des Schuldorf Bergstraße, die einen längeren Auslandsaufenthalt planen.

Planung

Ein Jahr in einem fremden Land sollte sorgfältig geplant werden (ca. 1,5-2 Jahre Vorlaufzeit). Ein Beispiel: Wenn Du im August 2018 im Ausland in die Schule gehen willst, dann solltest Du im Frühjahr 2017 mit der Organisation und Planung beginnen!

Bedingungen

· Im Allgemeinen sind es leistungsstarke, belastbare Schülerinnen und Schüler, die eine Zeit im Ausland verbringen.

· Wenn Du alles geplant und organisiert hast, musst Du Dich von der Schulleitung beurlauben lassen.

· Du solltest des Weiteren schon vor der Abreise Kontakt zu Frau Sommer (Oberstufenleitung) aufnehmen.

· Im Ausland besuchst Du eine Schule, im Allgemeinen eine öffentliche.

· Bei der Rückkehr musst Du Leistungsnachweise vorzeigen. (In seltenen Ausnahmefällen kann es in bestimmten Fächern zu einem Überprüfungsverfahren (Nachprüfung) kommen (vgl § 4, OAVO: Oberstufen- und Abiturverordnung)

Weiterlesen ...

Darstellendes Spiel

Das Fach ist seit 2004 Bestandteil des Oberstufenunterrichts am Schuldorf Bergstraße und kann als 4. oder 5. Prüfungsfach im Abitur gewählt werden. DSP ist ab der E-Phase als Alternative zu Kunst und Musik wählbar. Voraussetzung für die Belegung des Fachs in der Q- Phase ist die Teilnahme in der E- Phase.

Darstellendes Spiel hat zum Ziel, die Kreativität der Schülerinnen und Schüler zu fördern und ihre sozialen, emotionalen und ästhetischen Fähigkeiten auszubilden. Bestandteil des Lehrplanes sind theoretische Unterrichtsinhalte (theatrale Zeichensysteme, Theatertheorien, Kompositionsmethoden etc.) und spielpraktische Umsetzungen. Grundsätzlich ist die praktische Arbeit sehr prozessorientiert.DSP Bild

Ein Höhepunkt des Unterrichts in der Oberstufe sind die Präsentationen des Theaterprojekts der Q2- Kurse. Diese finden in aller Regel am Ende jedes Schuljahres statt. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, der Schulgemeinde sowie Freunden und Familienmitgliedern zu zeigen, was sie in den zwei Jahren DSP- Unterricht an spielpraktischen und gestalterischen Fähigkeiten erarbeitet haben. Grundsätzlich zeigt die Erfahrung der letzten Jahre, dass das Fach Darstellendes Spiel sich bei den Schülerinnen und Schülern des Schuldorfs einer großen Beliebtheit erfreut. Darüber hinaus bietet es als ungebundenes und gruppenorientiertes Fach großes Potenzial für die Stärkung des Selbstbewusstseins der Schülerinnen und Schüler und deren Persönlichkeitsentwicklung.

Das Lernzentrum für die Oberstufe

LZ Panorama

Seit Dezember 2014 gibt es am Schuldorf ein Lernzentrum für die gymnasiale Oberstufe, das die eigenverantwortliche Organisation sowie das selbständige Arbeiten der Schüler fördert. Mit mehr als 800 Büchern, DVDs und Zeitungen ausgestattet, ist es ein idealer Ort für die Vorbereitung auf das Abitur oder für die selbständige Vorbereitung von Klausuren, Hausaufgaben und Gruppenarbeiten. Auch die Studien- und Berufsinfomaterialien befinden sich hier. Insgesamt gibt es drei Räume, die je nach dem vorgesehenen Zweck anders ausgestattet und eingerichtet sind.

Im ersten Raum stehen die Bücher und einige Tische für Gruppenarbeit. Hier darf sich ausgetauscht und unterhalten werden. Im zweiten Raum stehen Computer zu Recherchezwecken. Insgesamt 12 PC- Arbeitsplätze mit Zugang zum Internet und einem Drucker ermöglichen eine komfortable Recherchearbeit. Ein gemütliches Sofa rundet den Raum ab und lädt zum gemeinsamen Arbeiten, aber auch Relaxen ein.Arbeitsbereich LZ2
Der dritte und letzte Raum ist als Stillarbeitsraum vorgesehen. Hier kann die Tür geschlossen werden, so dass hier Ruhe herrscht und jeder Schüler für sich ungestört und konzentriert arbeiten kann.
Das Lernzentrum wird von den Schülern sehr gut angenommen. Es gibt Spitzenzeiten, zu denen kein Platz mehr frei ist, sich also mehr als 40 Schüler in den Räumen befinden. Im Durchschnitt sind es jeden Tag über 10 Schülerinnen und Schüler, die das Lernzentrum und sein Angebot annehmen.

Arbeitsbereich LZMöglich ist das alles durch eine Gruppe freiwilliger Helferinnen, die die Aufsicht unter sich aufgeteilt haben und so die Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Im Februar (und ersten März) 2019 hat das LZ zur Vorbereitung auf das Abitur ausnahmsweise von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet. Und es gibt im Februar und am ersten März Sondertermine freitagnachmittags. Freitags wird zusätzlich von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Dank des Fördervereins stehen auch in den kommenden Jahren Mittel zur Verfügung, so dass das Angebot an Büchern und Zeitschriften stetig aktualisiert werden kann. Ohne das Team aus Helferinnen und Helfern könnte das Lernzentrum nicht regelmäßig öffnen. Wir freuen uns über Eltern, die als ehrenamtliche Mitarbeiter tätig sein und mitgestalten möchten! Melden Sie sich gerne bei der Koordinatorin des Lernzentrums, Sonja Senftleben (s.senftleben@schuldorf.de).

Auf den Spuren von Emmeline Pankhurst und den Suffragetten

Gedenktafel EmmelineSchülerinnen und Schüler der Leistungskurse von Frau Gunderson, Frau Keil und Frau Oldenburg besuchten Ende September 2015 im Rahmen ihrer Kursfahrt nach London unter anderem die Houses of Parliament, die Victoria Tower Gardens und informierten sich über die Frauenrechtsbewegung in England.
Am 03. März 2016 sahen Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse von Frau Schofield, Frau Lang und Frau Kolb den Film „Suffragettes“ im Kino in Darmstadt.

Weiterlesen ...

Herzlich willkommen auf der Seite des Gymnasialschulzweiges der Sekundarstufe II

Die gymnasiale Oberstufe (E1 - Q4) wird von den Gymnasialschüler/innen und geeigneten Realschüler/innen des Schuldorfs sowie von den überwechselnden Schüler/innen der Melibokusschule als unserer Verbundschule und anderer Schulen besucht. Ziel der gymnasialen Oberstufe am SBS ist das Abitur mit der Qualifikation zum Studium oder zu einer entsprechenden Berufsausbildung.

Die Einführungsphase (E1/E2) dient der Integration und Orientierung. Während der Einführungsphase ist der Unterricht im Klassenverband organisiert. Die Klassenbildung ist an ein Schwerpunktfach gebunden, welches in der Qualifikationsphase eines der beiden Leistungskurse sein muss (Fortgeführte Fremdsprache, Mathematik oder eine Naturwissenschaft). 

Jedes Schwerpunktfach wird durch eine zusätzliche Unterrichtsstunde gestärkt. 

Während der Einführungsphase sind zwei Fremdsprachen verpflichtend. Es können entweder zwei Fremdsprachen aus der Mittelstufe fortgeführt oder eine der beiden durch eine ab der Einführungsphase neu beginnende Fremdsprache ersetzt werden. Am Schuldorf Bergstraße ist dies im Fach Italienisch möglich. 

Sollte in der Mittelstufe kein Unterricht in einer zweiten Fremdsprache erteilt worden sein, muss mit Italienisch als neuer Fremdsprache begonnen werden. Die neu begonnene Fremdsprache muss während der gesamten Zeit der gymnasialen Oberstufe belegt werden, kein Kurs darf mit null Punkten abgeschlossen werden und die Kurse des Prüfungshalbjahres sowie des Halbjahres davor müssen in die Gesamtqualifikation eingehen. 

Darstellendes Spiel kann im musikalisch-künstlerischen Bereich als verbindliches Fach gewählt werden. Informatik und Erdkunde sowie AG’s erweitern das Angebot. 

Hinweis: Als Prüfungsfach im Abitur kann nur ein Fach gewählt werden, in dem Sie in der gesamten Einführungsphase und der Qualifikationsphase unterrichtet worden sind. 

Die Berufsorientierung ist ein Schwerpunkt in der Einführungsphase und wird durch eine zusätzliche Stunde im Fach Politik und Wirtschaft gefördert. Das zwei- bzw. dreiwöchige Betriebspraktikum findet vor bzw. in den Osterferien statt. 

Ein verpflichtender Präsentationskurs bereitet die Schülerinnen und Schüler sowohl auf Anforderungen in der mündlichen Abiturprüfung vor wie auf entsprechende Situationen in Studium und im Beruf. 

In der Einführungsphase besteht die Möglichkeit an einem Austausch teilzunehmen. 

Schulbesuch im Ausland 

Aufenthalte in einer ausländischen Schule im Rahmen eines Schüleraustausches oder eines entsprechenden Programms oder eines Praktikums zur Berufsorientierung im Ausland sollen gefördert werden. Es wird Ihnen ermöglicht, Ihre schulische Ausbildung anschließend ohne zeitlichen Verlust fortzusetzen(nähere Bestimmungen vgl. § 4 OAVO). 

Für einen Schulbesuch im Ausland während der Zeit in der gymnasialen Oberstufe wird der Aufenthalt in der Einführungsphase empfohlen. Ist ein solcher Aufenthalt geplant, wenden Sie sich bitte frühzeitig zur Beratung an die Studienleitung. 


Ab der Qualifikationsphase (Q1 - Q4) findet der Unterricht nur noch in Grund- und Leistungskursen statt.

•  Breites Leistungsfachangebot und bilingualer Unterricht in Grundkursen (Bili-Kurse Biologie und Geschichte)
•  Berufsorientierung und -praktikum in der Einführungsphase
•  Zusammenarbeit Schule - Hochschule
•  Fächerverbindendes Lernen und Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
•  Methodenlernen und Lernzentrum

Das Schuldorf hat wieder gewählt!

Wahl2Am Montag, den 20.05.2019, haben wieder eine große Anzahl Schülerinnen und Schüler ihre Stimme bei der Juniorwahl abgegeben.  Das Schuldorf hat bereits zum dritten Mal eine Juniorwahl ausgerichtet. Dieses Mal simulierten die Schülerinnen und Schüler die Wahl zum Europäischen Parlament, an der alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, den 26.05.2019 dann ihre Stimme abgeben können.

Weiterlesen ...

Stäbchen rein – Spender sein!

DKMS Setcard 3er 011 CMYKAlle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Blutkrebs ist der Oberbegriff für bösartige Erkrankungen des Knochenmarks bzw. des blutbildenden Systems, wie zum Beispiel Leukämie. Bei diesen Krankheiten wird die normale Blutbildung durch die unkontrollierte Vermehrung von entarteten weißen Blutzellen gestört.

Weiterlesen ...

Paris, c´est toujours Paris

IMG 2509Auch in diesem Schuljahr sind die Französischschüler der Q1 nach Paris gefahren. Die Lerngruppe von Frau Kuhm wurde vom 26.-30.01.19 von Frau Bonechi dorthin begleitet: Stadttoureen zu Fuß und mit bateau mouche, Führungen durch Museen und Katakomben standen auf dem Programm, sowie natürlich das Erleben der französischen Sprache. Es war eine intensive und schöne Zeit! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, diese wundervolle Stadt zu entdecken: "Paris, c'est toujours Paris!"

 

Ist das noch Faust?

DSP1Am Freitag, den 02.01.2019, präsentierte der DSP-Kurs der Q3 sein Stück „Ist das noch Faust?“ in der Aula des Schuldorfs vor großem Publikum. Eingeladen waren alle Oberstufenschüler sowie deren Lehrkräfte. Getreu dem Motto: „In bunten Bildern wenig Klarheit, viel Irrtum und ein Fünkchen Wahrheit“ sorgten die Schauspieler für kurzweilige Unterhaltung: Ist der Teufel nun diabolisch, verführerisch oder einfach nur ein witziger Typ?

Weiterlesen ...

Lesung mit Lilly Maier

Am kommenden Montag, den 28.01.2019, nehmen Schülerinnen und Schüler aus dem LK Geschichte und LK/ GK Deutsch in der 4. Stunde an einer Lesung im Rahmen des Holocaust-Gedenktags statt. Lilly Maier, eine junge Autorin aus Wien, erzählt in ihrem neu erschienenen Buch „Arthur und Lilly“ die Geschichte ihrer Freundschaft zu Arthur Kern, einem Überlebenden des Holocaust.

Weiterlesen ...

Gemeinsam rollen und gleiten

Inliner1aSeit Beginn des Schuljahrs wird das neue Thema in der Q3 von einem Trio aus Sportlehrer Uwe Zocholl, Kaderathlet Paul Hollmann und Förderlehrkraft der Dahrsbergschule und Trainerin B im Inline-Speedskating, Silke Helbach, mit dem Oberstufenkurs gemeinsam erarbeitet.

Weiterlesen ...

Indienaustausch 2018 bei der Vivek Highschool in Chandigarh, Indien

DSCF3474In der Zeit vom 14.-28.10.2018 bereiste eine Gruppe von 14 Schülerinnen und Schülern des Schuldorfs Bergstraße zusammen mit ihren Lehrerinnen Regina Gunderson und Silke Keil Indien, um dort in Delhi, Agra und Chandigarh, der Hauptstadt des Bundesstaates Punjab, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Vivek-High-School den zweiten Teil des im August in Deutschland begonnenen gemeinsamen Projekts „The City of the Future- City planning in Germany and India“ durchzuführen.

Weiterlesen ...

Besuch im Staatstheater Wiesbaden

Foto Wiesbaden Staatstheater 201825 Schülerinnen und Schüler der Oberstufenkurse Musik besuchten kürzlich das Hessische Staatstheater Wiesbaden. Auf dem Programm stand das berühmte Broadway-Musical „My Fair Lady“ mit der hinreißenden Musik von Frederick Loewe, dessen Libretto das Theaterstück „Pygmalion“ des irischen Nobelpreisträgers George Bernard Shaw zur Grundlage hat.

Weiterlesen ...

Konstantin von Notz spricht über die Digitalisierung

KvN2018 08 27 2Am Montag, dem 27.08.2018, besuchte der Politiker Konstantin von Notz, der für Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag sitzt, das Schuldorf, um mit Schülern der Q1 über die Digitalisierung zu diskutieren.  Dabei ging es zunächst um Facebook und andere Internetkonzerne, die massenhaft Daten sammeln, um so gezielt Werbung schalten zu können.

Weiterlesen ...

Schreibwerkstatt 2018

Vom 11. bis zum 13.06.2018 hat sich der Deutsch LK, unter der Leitung von Frau Lang, mit dem Darmstädter Autor Kurt Drawert zusammengeschlossen und sich über drei Tage hinweg mit dem Schreiben von kreativen Texten beschäftigt. Dieser Workshop findet seit über 20 Jahren für jeden Deutsch-Leistungskurs mit immer wechselnden Autorinnen und Autoren statt.

Weiterlesen ...

Schuldorf goes Europe!

Für 13 Schülerinnen und Schüler des Schuldorfs geht es in Begleitung von Frau Schell am 1.-2. Juni nach Straßburg. Dort nehmen wir am „European Youth Event“, kurz EYE 2018, teil.

Diese Veranstaltung bietet mehr als 8000 jungen Menschen aus ganz Europa die Möglichkeit einen ganz anderen Einblick in das Europaparlament und die Geschehnisse in Europa zu bekommen. Neben vielen Vorträgen über Themen, die Europa momentan und zukünftig beschäftigen, kann man auch mit Politikern des Europaparlaments diskutieren und sogar eigene Vorträge halten.

Das Event ist nach diesen zwei Tagen jedoch noch nicht beendet. Jedem der Mitarbeiter des Europäischen Parlaments wird nach der Veranstaltung ein Bericht mit allen Ideen und Vorschlägen der Teilnehmer übermittelt, und im Herbst 2018 werden ein paar, besonders greifbare, Vorschläge von einigen der Teilnehmer vor dem Europaparlament vorgestellt.

Als Europaschule haben wir natürlich ein großes Interesse daran, solche Angebote zu nutzen und die 13 Schülerinnen und Schüler der Q2 sind auch sehr gespannt auf die Umsetzung dieses großen Events. Wir hoffen auf tolle, interessante und lehrreiche Tage in Straßburg.

Der Text wurde verfasst von Maren Hertel.

Darstellendes Spiel präsentiert Theater

Die Q2- Kurse Darstellendes Spiel von Frau Lienemann und Frau Deutsch-Thoß stellten am 07.05.2018 ihre Produktionen „(un-)glücklich“ und „Zeitverschwendung - Danke für Eure Zeit, wir nehmen sie gerne.“ vor. In der Aula überzeugten sie das Publikum mit Schauspiel, Tanz und selbst geschriebenen Texten. Die Berichterstattung im Darmstädter Echo lesen Sie hier

Ehrung der Präsentationsteams aus der E-Stufe

PräsPrüfAlle Schülerinnen und Schüler der Einführungsstufe trafen sich zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auch in diesem Jahr wieder in der SISS-Hall zur Ehrung ihrer besten Präsentationsteams. Ermittelt wurden die jahrgangsbesten Teams in den zuvor geleisteten Präsentationsprüfungen, die alle Schülerinnen und Schüler der Eingangsstufe am Ende des halbjährigen Präsentationskurses absolvieren mussten.

Weiterlesen ...

Besuch der Europaschule Gladenbach

Botschafterschule1Die Europaschule in Gladenbach, die eigentlich Freiherr-vom-Stein Schule heißt, ist seit 2016 Botschafterschule des Europischen Parlaments. Auch das Schuldorf bewirbt sich derzeit um die Aufnahme als Botschafterschule. Daher haben wir die Einladung des Seniorbotschafters und Europaschulkoordinators Markus Wege und seiner Juniorbotschafter für einen Know-How-Transfer gerne angenommen.

Weiterlesen ...

Die "Schatztruhe" ist gefüllt

Staffelübergabe2Am 26.10.2017 fand an der Schlossschule in Heppenheim das große Finale unserer Europastaffel statt. Alle südhessischen Europaschulen hatten im Vorfeld ihre europäischen Werte (z.B.: Gleichheit, Freiheit, Demokratie) kreativ dargestellt und drei Werke aus jeder Schule wurde als "Staffel" weitergegeben (hier) und schließlich war in Heppenheim die letzte Station.

Weiterlesen ...

Unterkategorien