Exkursion nach Weimar

Blick ins UrbinozimmerVom 26. bis 29.01.2016 unternahm der Kurs HL-German A von Frau Baum eine Exkursion nach Weimar. Als Leckerbissen für die mutigen Schülerinnen und Schüler gedacht, die sich auf die hohen Anforderungen der HL-Kurses einließen, wurde die Studienfahrt zu einem sehr schönen und entspannten Ausflug in eine der wichtigsten Städte deutscher Literatur.

„Weimar muss man gesehen haben!“, hört man von Deutschlehrerin Alexandra Baum häufig und aus diesem Grund traten 6 Schülerinnen und 2 Schüler die Fahrt mit dem Zug in die Kleinstadt an. Untergebracht war die Gruppe in einem kleinen Hostel in der Nähe der Altstadt, weshalb die meisten Wege zu Fuß Schlossausgekundschaftet werden konnten. Auf dem Programm standen neben der Anna-Amalia-Bibliothek und dem Park an der Ilm mit Goethes Gartenhäuschen natürlich auch zahlreiche andere geschichtsträchtige Orte. Die Schüler entwarfen kreative Schreibideen zu Goethes Haus am Frauenplan, oder einem Aufenthalt im Weimarer Schloss. Auch die düstere Seite von Weimar wurde mit einer Führung durch die Gedenkstätte Buchenwald erkundet. Ein Stadtrundgang durch das Weimar aus dem Jahr 1826 und einer Annäherung an Goethes Sicht auf die kleine Stadt, die sein Leben so nachhaltig veränderte, wurden von den Schülern verfasst. Viel Freude beim Lesen!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Informationen finden Sie in hier. Ok,verstanden!