Jugend debattiert am Schuldorf

Jugend debattiert 2016 Am Donnerstag, dem 4. Februar 2016, fand der Schulentscheid der  neunten Klassen von Jugend debattiert in den Gebäuden 8 und 9 des  Schuldorfs statt. Dieses Jahr waren die zwei Themen „Sollen  Kaffeebecher zum Mitnehmen mit Pfand belegt werden?“ und „Soll der  Samstagsunterricht wieder eingeführt werden?“ vorgegeben. 

 

 

 

Die Debattierenden erfuhren die Themen zehn Tage zuvor und ihre Positionen – Pro oder Kontra – am Tag der Debatte um 12:30 Uhr. Sofort entstand ein Tumult, da alle nervös im Vorbereitungsraum über ihre Argumente mit den anderen diskutierten.
Eine Stunde später starteten die ersten Debatten. Diese verliefen immer parallel zueinander und wurden von jeweils drei Jurymitgliedern, Lehrern und Schülern, und einem Zeitwächter beaufsichtigt und bewertet.
Bei dem ersten Thema herrschte bei den verschieden Gruppen Verwirrung, da die Debattanten unterschiedliche Auffassungen der Streitfrage hatten. Man spürte bei den Debatten zum zweiten Thema, dass die Atmosphäre entspannter war und die Nervosität nachließ. Dadurch lief diese, durch die gewonnene Sicherheit, besser. Alle, glückliche Helfer sowie erleichterte Debattanten, warteten daraufhin gespannt auf die Ergebnisse.
Die Gewinner, die nun an dem Regionalentscheid teilnehmen dürfen, sind Naemi Bahner (9bG) und Anne Weinmann (9dG). Die Plätze drei und vier belegten Jakob Laux (9cG) und Anton Schwarz (9aSISS) als eventuelle Nachrücker.
Wir drücken unseren Gewinnern die Daumen und wünschen viel Glück bei den folgenden Wettbewerben!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Informationen finden Sie in hier. Ok, einverstanden! Ablehnen