Ehrung der Präsentationsteams aus der E-Stufe

PräsPrüfAlle Schülerinnen und Schüler der Einführungsstufe trafen sich zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auch in diesem Jahr wieder in der SISS-Hall zur Ehrung ihrer besten Präsentationsteams. Ermittelt wurden die jahrgangsbesten Teams in den zuvor geleisteten Präsentationsprüfungen, die alle Schülerinnen und Schüler der Eingangsstufe am Ende des halbjährigen Präsentationskurses absolvieren mussten.

Bewertet wurden die Teams nach den strengen Kriterien der Abitur-Präsentationsprüfung. Besonders beeindruckt war das Publikum vom Physikteam der Klasse Ef, das es durch seine beeindruckende Powerpoint-Visualisierung geschafft hat uns das komplexe Thema, „die drei Keplerschen Gesetze“, verständlich und genau zu erklären. Der langanhaltende Applaus war der verdiente Lohn für den hohen Arbeitsaufwand der drei Schüler Sören, Frederik und Lasse.

Auch das Chemieteam Caroline, Johanna, Max und Michelle aus der Ee hatten uns mit ihren selbst erstellten Animationen zur Funktionsweise einer Zink-Kohle-Batterie beeindruckt und uns überzeugen können, dass diese zurecht abgeschafft werden musss. Ihr äußerst kreativer Ice-Breaker brachte uns am Anfang der Veranstaltung zudem gleich in Stimmung.

David, Hanna und Marie aus der Ed analysierten uns das Problem mit der Besteuerung von Vermögen, Finn, Lena und Tim aus der Ea brachten uns das Problem der Kirche in der Flüchtlingsfrage nahe.

Die Schulleiterin Frau Martini-Appel und die Oberstufenleiterin Frau Sommer nahmen am Ende die Ehrungen vor und konnten dank der Spende unseres Fördervereins den erfolgreichen Teams wieder schöne Preise übereichen. Nach der Veranstaltung hatten wir in der Klasse Ee ein spontanes Feedback eingeholt.

Hier einige Aussagen der Schüler: „eine schöne Ehrung und gut organisiert“„die Technik hat gut funktioniert, es gab gute Preise, wir hatten keinen  Unterricht und es war ein tolles, nettes Publikum“ „es war interessant mal zu sehen, was die anderen Gruppen vorbereitet und präsentiert haben“„die Umfrage der Schulleiterin unter den Lehrern war sehr interessant“„spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Gruppen vorgetragen haben“.

Aber auch Verbesserungsvorschläge unterbreiteten die Schüler: „Es sollten nur Teams vortragen dürfen, die frei sprechen und keine Karteikarten benutzen“, „die Schüler sollten auch ein Feedback bei der Veranstaltung abgeben dürfen“, „die besten aus jeder Klasse sollten vortragen dürfen und die Abschlussveranstaltung sollte ein Wettbewerb sein, bei dem die besten drei Teams ermittelt werden“, „noch mehr Anreize schaffen, z.B. die Möglichkeit geben, auch außerhalb der Schule aufzutreten, zum Beispiel beim Wettbewerb ‚Jugend präsentiert“.

Die Lehrkräfte der Präsentationsgruppe werden alle Anregungen der Schüler aufnehmen und zusammen mit der umfassenderen Schülerumfrage, die in dieser Woche in allen  E-Stufenklassen durchgeführt wurde, auswerten. In der Abschlusskonferenz werden wir die Anregungen der Schüler aufnehmen und im kommenden Jahr sicherlich einige davon umsetzen können.

Zum Schluss nochmals ein großes Dankeschön an das Technikteam der SISS unter Leitung von Tobias Schabel und an den Förderverein unserer Schule. Beide haben dazu beigetragen, dass wir eine rundum gelungene Veranstaltung erleben konnten.

Der Text wurde geschrieben von Christa Knell (Leitung Präsentationsgruppe).