Jonas bei den Europameisterschaften auf Platz 9

JOnas Bausch 4Die vergangenen Sommerferien werden unserem Schüler Jonas Bausch bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben, denn er nahm an den WorldJumpRope Championships (WJR) in Norwegen und an der Europmeisterschaft (EM) teil in Österreich teil. Zwischen beiden Top-Events lagen nur wenige Tage.

Unter dem Motto "Sporturlaub" ging es nach Ferienbeginn am 29.06. auf schnellstem Weg nach Norwegen zum Oslofjord Convention Center in Melsomvik. Die WJR begannen am 03.07. mit den Kampfrichter- und Coachesmeetings. Am 04.07. fand die offizielle Eröffnung der letzten WorldJumpRope Championships mit dem Einmarsch der Nationen statt. Ab nächstem Jahr finden die Weltmeisterschaften unter einem neuen Weltverband, der International Jump Rope Union, in Kanada statt.Jonas Bausch 2

Die Teilnahme war nur dadurch möglich, dass Jonas´ großer Bruder Philipp (Q3) als Volunteer und seine Mutter als Kampfrichterin Dienst taten. Jonas musste am ersten Tag mit 30 sec. Speed (es muss im Joggingschritt über ein Stahlseil gelaufen werden) und 3 min. Speed für die Seeheimer Ropidz antreten. Bei beiden Disziplinen erreichte er seine persönlichen Jahresbestleistungen mit 82 und 381 Schritten (es wird bei den Speeddisziplinen nur der rechte Fuß gezählt) und belegte damit in der Altersklasse 13/14 Jahre die Plätze 15 von 26 Jungs und 18 von 28 Jungs. Gegen die Asiaten war er chancenlos.JOonas Bausch3

Am zweiten Tag stand seine Lieblingsdisziplin Freestyle auf dem Programm. Hierbei wird in 75 sec. eine Choregrafie mit akrobatischen Elementen samt Seil den Kampfrichtern gezeigt. Im Teilnehmerfeld von 33 Jungs erreichte er einen passablen 16. Platz. Über diese Einzeldisziplinen wird eine sog. Allover-Wertung aller Jungs bis 14 Jahre ermittelt und Jonas erkämpfte sich Platz 23 von 52 Jungs und war zugleich drittbester Europäer der Alterklasse.

Am Wettkampftag 3 hieß es, einen Trikottausch vorzunehmen. Jonas startete im Wheel-Pair mit Maike aus Rüsselsheim im Trikot der Flying Ropes - eine aktuell sehr erfolgreiche deutsche Mannschaft (die Frauen und Männer der Flying Ropes brachten 5 Weltmeistertitel, 5 Vizetitel und 3 Bronzeplätze mit nach Deutschland).

Jonas belegte mit Maike Platz 7.Jonas Bausch1

Nach einer kurzen Urlaubspause in Norwegen und Schweden ging es am 17.07. von Malmö aus mit dem Flugzeug nach Wien, um zu den Europameisterschaften nach Graz zu reisen. Diese wurden am 18.07. abends wieder mit dem Einmarsch der Nationen, diesmal im original Nationaldress des Deutschen Turnerbundes, eröffnet.

Da die ersten beiden Tage im Zeichen der Teamwettbewerbe standen,  konnte Jonas´ Familie die deutschen Teams stimmkräftig anfeuern und sogar noch Sightseeing machen. Am 21.7. ging er auf die Fläche. 30 sec. Speed, 3 min. Speed und Freestyle waren auch hier wieder zu absolvieren. Im Bewusssein des Nationaltrikots gelangen ihm etwas nervös 77 Schritte und Platz 8, bzw. 379 Schritte und Platz 8. Die Punkte für den Freestyle reichten für einen neunten Platz. In der Gesamtwertung über alle Disziplinen durfte sich Jonas bei seinen ersten Europameisterschaften über Platz 9 freuen und war zweitbester Deutscher in dieser Altersklasse. 

Wir gratulieren zu dieser herausragenden Leistung! 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Informationen finden Sie in hier. Ok,verstanden!