Wer hat schon einmal 400 000 Jahre altes Eis gegessen ?

Mit dem Eisbrecher „Polarstern“ unterwegs durch die Antarktis – ein Vortrag von Dr. Sutter in der Klasse 8c

Antwort:  Die Klasse 8c bei Herrn Dr. Sutter !

Der Vortrag von Herrn Dr. Sutter im fächerverbindenden Chemie-Biologie-Unterricht fand bei den Schülern großen Anklang. Am Anfang stand ein anschaulicher Bericht über die ca. 3-monatige Expedition des Eisbrechers „Polarstern“ zur und in der Antarktis. Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts führten dabei zahlreiche Experimente an Land, im Eis und Wasser durch. Dabei sollten sie sich auch an die Tierschutzrichtlinien halten: „Man darf sich Pinguinen nicht näher als ca. 5 m nähern“ – aber leider kennen die Pinguine wohl dies Regelung nicht, so dass einige Experimente etwas länger dauerten als gedacht. ;)

Anschließend ging Herr Dr. Sutter auf die Klimadaten und deren Auswertungen ein.

In der Pause schmolzen die Marshmellow-Eisberge auf dem Antarktis-Modell schnell dahin.

Als Abkühlung verteilte Herr Dr. Sutter danach Eisstücke eines Eisbohrkerns aus der Antarktis, in dem Luftblasen unter Druck aus der Zeit vor tausenden von Jahren eingeschlossen waren. So bizzelte es beim Schmelzen auf der Zunge. Herr Dr. Sutter hatte diesen Eisbohrkern – gut gekühlt – aus Bern extra für die Klasse antransportiert.

Der kurzweilige Vortrag endete mit einem Quiz für die Schüler. Nach der gelungenen Aktion habe ich Herrn Dr. Sutter spaßeshalber gleich einen Lehrauftrag bei uns an der Schule angeboten.

Am besten aber geben sicher die Schülerbeiträge die Bedeutung und Qualität des Vortrages wieder – hier ein paar ausgewählte Beispiele:

Julian:

„Der Vortrag von Doktor Sutter hat mir sehr gefallen, da er seine Vorstellung über die Antarktis, die Arktis und das Klima sehr abwechslungsreich gestaltet hat. Dazu herrschte eine gute Stimmung.
Ich fand es sehr interessant, wie man sich in der Antarktis angesichts der Kaiserpinguine und anderen Tierarten zu verhalten hat. Es war sehr beeindruckend, Eis zu essen, was

400 000 Jahren alt ist. Beunruhigend  war allerdings zu erfahren, wie sich unser Klima in den letzten Jahrzehnten gewandelt hat und wie es sich in der Zukunft wandeln könnte.“

Rebecca:

"Mir persönlich gefiel der Vortrag vor allem so gut, weil Herr Dr. Sutter den Klimawandel besonders anschaulich mit Diagrammen und Bildern dargestellt hat.

Außerdem ist er sehr genau auf Fragen eingegangen und konnte diese verständlich beantworten.

Am besten fand ich dennoch seine Erfahrungen von der Zeit auf der „Polarstern“.

Nicolas:

„Der Vortrag war sehr interessant und gut verständlich, man konnte gut folgen und das Problem verstehen.

Ich werde versuchen in Zukunft bewusst darauf zu achten, welche Produkte ich kaufe bzw. welche Firmen ich nicht unterstütze.“

Jork Schmöckel

Wir leben Schule

Schulfest 6Unsere Vorstellung von einem gelungenen Schulleben ist, dass das Schuldorf nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch des Lebens ist. Wir wollen unsere Schule als lebendige Gemeinschaft gestalten, in der jeder einzelne Schüler seine Beziehungen zu Mitschülern und Lehrern positiv erleben kann. Gegenseitige Unterstützung, Respekt und Toleranz sind Grundpfeiler unserer Idee von gelingender Schule. Als Europaschule wollen wir die Idee eines friedlichen Miteinanders gerade mit unterschiedlichen Kulturen leben.


Aus diesem Grund legen wir Wert auf eine stabile Klassengemeinschaft und wertschätzenden Umgang miteinander, was zum Beispiel durch den „Klassenrat“ ab der 5. Klasse gefördert wird. Selbständige Konfliktbearbeitung erweist sich als notwendig für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und wird durch ausgebildete Schülermediatoren angeleitet und unterstützt. Im Bereich der Präventionsarbeit finden sich vielfältige Angebote, die von den Mitgliedern der Schulgemeinde genutzt werden können.

Spaziergang Sylt
Regelmäßige Klassen- und Kursfahrten bieten Platz für außerschulisches Lernen und Raum für gemeinsame Erfahrungen im Klassen- oder Kursverband (wie zum Beispiel die Sylt-Fahrt der SISS und des H/R-Schulzweiges). Schulfeste, Sportveranstaltungen (wie zum Beispiel der Walkathon im internationalen Schulzweig) und Projektwochen ermöglichen jahrgangsübergreifende Begegnungen und verbinden die verschiedenen Schulzweige, die die Vielfalt des Schuldorfs ausmachen.


Auch das gemeinsame Musizieren etwa in der Big Band, dem Chor oder dem Instrumentalkreis sind aus dem Schulleben nicht wegzudenken. Stolz sind wir auch auf die vielen Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule bei außerschulischen Veranstaltungen oder Wettbewerben vertreten wie zum Beispiel „Jugend trainiert für Olympia“, „Jugend musiziert“, „Jugend forscht“ , „Biber-Wettbewerb“ oder dem Bundesweiten Vorlesewettbewerb, um nur einige zu nennen. Unsere Idee von Schulleben realisiert sich nicht nur bis zum Unterrichtsschluss, sondern meint auch das Organisieren von Schulbällen, Konzerten und anderen kulturellen Veranstaltungen, die in der Schule stattfinden. Theaterbesuche oder Autorenlesungen besuchen unsere Schüler außerhalb der Schule – dies sind gemeinsame Aktivitäten, die uns wichtig sind.

Schulfest 4
Unsere Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung als Sanitäter, Aufsichten, Paten oder in der Schülervertretung, die viele Projekte betreut und unser Schulleben rege und verantwortungsvoll mitgestaltet. Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen ist uns als Umweltschule ein wichtiges Anliegen.
Besonders ist auch das aktive Engagement von Eltern an unserer Schule, das sich in den verschiedensten Bereichen zeigt (wie zum Beispiel beim einwöchigen "Grünhausen"-Projekt im deutschen Grundschulzweig). 

Mit 2200 Schülern, die auf 6 Schulzweige verteilt sind, bilden wir eine partizipatorische, lebendige, quirlige, wachsende und erwachsende Gemeinschaft und wollen die Zukunft unserer Schule kreativ, unkonventionell, engagiert und vor allem wegweisend miteinander gestalten.

Prävention am Schuldorf

hands 565602 1280Das Präventionsteam des Schuldorfs Bergstraße vereint verschiedene Beratungs- und Hilfsangebote für Schüler und Schülerinnen, Lehrkräfte und Eltern. Wir sind die Ansprechpartner bei Suchtproblemen, Konflikten in der Klasse oder zwischen Mitschülern, Mobbing, Fragen zum Sozialen Lernen, Sexualisierter Gewalt oder Lehrer-Schüler-Streitigkeiten.

Sollte nicht klar sein, wer verantwortlich ist, sind wir auch unter praevention@schuldorf.de zu erreichen.

Hier findet sich unser „Curriculum Prävention am SBS“, in dem alle Präventionsprojekt für alle Jahrgänge vorgestellt werden. 

Im Einzelnen bieten für an: 

Mediation / Streitschlichtung durch Schülermediatoren

... im Gymnasialen Schulzweig, Haupt- und Realschulzweig und der Grundschule

Sybille Schwarz  

s.schwarz@schuldorf.de

Heide Eckert   

h.eckert@schuldorf.de

Andrea Dorausch  

a.dorausch@schuldorf.de

 

 

Mobbingintervention

... im Gymnasialen Schulzweig, Haupt- und Realschulzweig und der Grundschule

Sybille Schwarz 

s.schwarz@schuldorf.de

Heide Eckert   

h.eckert@schuldorf.de

Andrea Dorausch       

a.dorausch@schuldorf.de

... im Internationalen Schulzweig

Dietmar Burkhardt d.burkhardt@schuldorf.de

 

Schulpastorale Angebote

... im Gymnasialen Schulzweig

Bernhard Sandner  Bernhard Sandner 

 

Schulseelsorge

Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche in Krisen mit absoluter Schweigepflicht

Dietmar Burkhardt, Annette Haus, Jutta Lehn, Astrid Koniarski, Bettina Kissel  

Dietmar Burkhardt, Annette Haus, Jutta Lehn (SISS-P), Astrid Koniarski (SISS-SEC) 

Bettina Kissel (Erziehungsberatungsstelle Ober-Ramstadt, Termine per Email über Frau Wolf)

 

Schüler-Lehrer-Streitigkeiten - VertrauenslehrerIn

... im Haupt- und Realschulzweig

Mirjam Bierbaum      

Mirjam Bierbaum

... im Gymnasialen Schulzweig

Jan Kirchhein     

Jan Kirchhein

... im Internationalen Schulzweig

Claudia Schürmann      Claudia Schuermann 

 

Soziales Lernen

Sonja Leykauf ist Ansprechpartnerin der Kolleginnen und Kollegen für den Bereich "Soziales Lernen" in den Klassenstufe 5 und 6.

Sonja Leykauf         Sonja Leykauf 

 

Suchtmittelmissbrauch

Bei Anliegen rund um Suchtfragen (Alkohol, Nikotin, Drogen, Handy etc.) ist Herr Steinbacher der Ansprechpartner für Schülerschaft, Eltern und Kollegium. Sprechstunde nach Vereinbarung.

Dirk Steinbacher, Antje Müller, Noreen Nasar   

Dirk SteinbacherAntje Müller (HR), Anne Rothermel (HR), Noreen Nasar (SISS)

 

Sexualisierte Gewalt

Als Ansprechpartnerin zum Thema „Umgang mit sexualisierter Gewalt“ steht Anne Mohns der Schülerschaft, den Eltern und dem Kollegium zu Verfügung. Sie stellt Verbindung zu Beratungsstellen her, informiert und begleitet. Außerdem stellt sie sich als Ansprechpartnerin zu diesem Thema in allen 5. und 6. Klassen vor.

Anne Mohns, Jutta Lehn, Astrid. Koniarski 

Anne MohnsJutta Lehn (SISS-P), Astrid Koniarski (SISS-SEC)

 

Straftaten

Bei Fragen rund um die Themen Kriminalität, Strafanzeigen sowie Sicherheit und Ordnung ist Herr Gengnagel von der Polizei Pfungstadt vor Ort ansprechbar. Durch seine Präsenz sind die Berührungsängste mit der Polizei in Kontakt zu treten, bzw. sich Hilfe zu holen, abgebaut worden. www.polizeifürdich.de 

Sprechstunde: Mittwochs 10-11 Uhr im Mediationsraum oder unter Tel.: 06157 – 9509 - 64

Rolf Gengnagel (Schulpolizist)  Rolf.Gengnagel@polizei.hessen.de 

 

 

Bei allgemeinen Fragen und besonders bei Ordnungsmaßnahmen sind die Gesamtschulleitung und die Schulzweigleitungen zuständig.

Datenschutzerklärung

Die Nutzung unserer Seite ist ohne eine Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Für die Nutzung einzelner Services unserer Seite können sich hierfür abweichende Regelungen ergeben, die in diesem Falle nachstehend gesondert erläutert werden. Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer, u.ä.) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verarbeitet. Daten sind dann personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden Sie im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Serverdaten

Aus technischen Gründen werden u.a. folgende Daten, die Ihr Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, erfasst (Serverlogfiles):

  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)
  • Webseite, die Sie besuchen
  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
  • Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse.

Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können.

Kontaktmöglichkeit

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, mit uns per E-Mail in Verbindung zu treten. In diesem Fall werden die vom Nutzer gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung seiner Kontaktaufnahme gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ein Abgleich der so erhobenen Daten mit Daten, die möglicherweise durch andere Komponenten unserer Seite erhoben werden, erfolgt ebenfalls nicht.

Auskunft/Widerruf/Löschung

Sie können sich aufgrund des Bundesdatenschutzgesetzes bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Berichtigung, Sperrung, Löschung oder einem Widerruf einer erteilten Einwilligung unentgeltlich an uns wenden. Wir weisen darauf hin, dass Ihnen ein Recht auf Berichtigung falscher Daten oder Löschung personenbezogener Daten zusteht, sollte diesem Anspruch keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegenstehen.

Datenschutzerklärung erstellt auf der Basis des Musters der Anwaltskanzlei Weiß & Partner

Unterkategorien

Seite 3 von 47